Emmi erhöht Beteiligung an der brasilianischen Laticínios Porto Alegre Indústria e Comércio S.A.


 

 

Medienmitteilung

 

Emmi verstärkt ihr Engagement in Südamerika 

 

 

 

 

 

Emmi erhöht Beteiligung an der brasilianischen Laticínios Porto Alegre Indústria e Comércio S.A. 

 

 

 

 

 

Luzern, 18. Juni 2019 – Emmi erhöht ihre Beteiligung an der Laticínios Porto Alegre Indústria e Comércio S.A. mit Sitz in Ponte Nova im Bundesstaat Minas Gerais (Brasilien) von 40 % auf 70 %. Emmi ist seit Juli 2017 an der Molkerei beteiligt, welche sich seither weiter positiv entwickelt hat und inzwischen in die Top-3 der grössten Molkereien in ihrem Hauptmarkt Minas Gerais vorgestossen ist. Die Übernahme der Aktienmehrheit unterliegt der Genehmigung durch die lokale Wettbewerbsbehörde.   

 

 

 

Emmi hat am 3. Juli 2017 eine 40-%-Beteiligung an der brasilianischen Molkerei Laticínios Porto Alegre erworben. Seither führte das Unternehmen seine positive Entwicklung in einem äusserst anspruchsvollen Marktumfeld weiter fort. Mit Blick auf die strategische Stärkung des internationalen Geschäfts entschied sich Emmi, ihren Anteil – vorbehältlich der Zustimmung der lokalen Wettbewerbsbehörde – auf 70 % zu erhöhen. Über den Preis der Beteiligung wurde Stillschweigen vereinbart. 

 

Zum Zeitpunkt der Erstbeteiligung zählte Laticínios Porto Alegre zu den fünf grössten Milchverarbeitern in Minas Gerais. Inzwischen ist die Molkerei in die Top-3 vorgestossen. Mitverantwortlich für diese positive Entwicklung in einem sehr anspruchsvollen Umfeld ist unter anderem die hervorragende Führungsarbeit der lokalen Geschäftsleitung, welche sehr gute Beziehungen zu den Milchlieferanten sowie den Kunden pflegt. Laticínios Porto Alegre hat starke Marktpositionen im Bereich Naturkäse, Mozzarella und Requeijão (Frischkäse) sowie UHT-Milch, Rahm und Butter. Zudem ist Laticínios Porto Alegre ein führendes Unternehmen in der Kategorie Molkenpulver, mit dem vor allem die brasilianische Nahrungsmittelindustrie beliefert wird. 2018 erzielte Laticínios Porto Alegre einen Nettoumsatz von rund BRL 630 Millionen (CHF 160 Millionen) und beschäftigt rund 1250 Mitarbeitende.  

 

 

Investition in die Zukunft 

 

Mit der Übernahme der Aktienmehrheit unterstreicht Emmi den Willen, zusammen mit den lokalen Partnern, weiter in den Auf- und Ausbau des Unternehmens zu investieren. Die übrigen 30 % des 1991 gegründeten Unternehmens verbleiben im Besitz der Gebrüder José Afonso und João Lúcio Barreto Carneiro. João Lúcio Barreto Carneiro hat mit seinem Team den erfolgreichen Aufstieg von Laticínios Porto Alegre erreicht und wird das Unternehmen auch in der Zukunft als Präsident des Verwaltungsrats und Managing Director weiter vorantreiben.  

 

 

Wirtschaftliche Aussichten in Brasilien 

 

Mit der Transaktion stärkt Emmi ihre Präsenz in Lateinamerika und baut weitere Brücken über die bestehenden Engagements in Chile und Mexiko hinaus. Brasilien ist der zehntgrösste Einzelhandelsmarkt der Welt und der grösste in Lateinamerika. Nach schwierigen wirtschaftlichen Jahren mit einer zweijährigen Rezession ist eine Verbesserung der Lage in Brasilien feststellbar. Dafür sprechen die stabilisierte Inflation und andere Indikatoren wie der wachsende Handelsüberschuss oder die zunehmenden Devisenreserven.

 

 

 

 

Kontakte 

 

Medien: Emmi Konzernkommunikation, T +41 227 50 65, mediaemmi.com

Analysten: Emmi Investor Relations, T +41 58 227 50 65, iremmi.com

 

Bildmaterial und weitere Informationen 

 

 

Über Emmi 

 

Emmi ist eine bedeutende Milchverarbeiterin der Schweiz. Ihre Wurzeln reichen bis 1907 zurück, als sie von 62 milchbäuerlichen Genossenschaften rund um Luzern gegründet wurde. In den letzten 20 Jahren hat sich Emmi zu einer internationalen, börsenkotierten Unternehmensgruppe entwickelt. Dabei folgt Emmi einer langjährigen, erfolgreichen Strategie, die auf drei Pfeilern basiert: die Stärkung des Heimmarktes Schweiz, Wachstum im Ausland und Kostenmanagement. Ein wichtiges Credo, das Emmi durch die gesamte Unternehmensgeschichte begleitet, ist ein starkes Verantwortungsbewusstsein gegenüber Mensch, Tier und Umwelt.  

 

In der Schweiz stellt Emmi ein komplettes Sortiment an Milchprodukten für eigene Marken und Eigenmarken von Kunden her, darunter Exportschlager wie Emmi Caffè Latte und Kaltbach. Hinzu kommen je nach Land lokal hergestellte Produkte – meist im Spezialitätenbereich. Neben Kuhmilch wird auch Ziegen- und Schafmilch verarbeitet. 

 

Zur Emmi Gruppe zählen in der Schweiz 25 Produktionsbetriebe. Im Ausland ist das Unternehmen mit Tochtergesellschaften in 14 Ländern präsent; in sieben davon mit Produktionsstätten. Aus der Schweiz heraus exportiert Emmi Produkte in rund 60 Länder. Schwerpunkte der Geschäftsaktivitäten bilden – neben dem Heimmarkt Schweiz – Westeuropa sowie der amerikanische Kontinent. Der Umsatz von 3,5 Milliarden Schweizer Franken - über 10 % davon mit Bio-Produkten - verteilt sich hälftig auf die Schweiz und das Ausland, ebenso die über 6'000 Mitarbeitenden. 

 

 

Über Laticínios Porto Alegre 

 

Laticínios Porto Alegre Indústria e Comércio S.A. mit Hauptsitz in Ponte Nova und Produktionsstätten in Ponte Nova, Mutum und Antonio Carlos in Minas Gerais, sowie Valença in Rio de Janeiro, ist ein 1991 gegründetes Familienunternehmen. Das Unternehmen ist die drittgrösste Molkerei in Minas Gerais, dem gemessen an der Bevölkerung zweitgrössten Staat nach São Paulo. Das Unternehmen hat eine starke Position im Bereich von Naturkäse, Mozzarella und Requeijão (Frischkäse), UHT-Milch, Rahm, Butter und Molkenpulver. Es erzielte 2018 einen Nettoumsatz von rund BRL 630 Millionen und beschäftigt rund 1250 Mitarbeitende. 

 

 

 

 

 

<noscript>

 

</noscript>