Internationales Wachstum

 

Emmi verstärkt sich in attraktiven Nischenmärkten


 

 

Medienmitteilung

 

Internationales Wachstum

 

 

 

 

 

 

Emmi verstärkt sich in attraktiven Nischenmärkten

 

 

 

 

Luzern, 1. Dezember 2015Internationales Wachstum ist seit 2008 einer der drei Pfeiler der Strategie von Emmi. Dieses Wachstum möchte Emmi vor allem in attraktiven Nischen erzielen. Eine dieser Nischen sind Produkte aus Ziegenmilch, die weltweit stetig an Beliebtheit zulegen. Eine andere sind nachhaltig hergestellte Lebensmittel, wie beispielsweise Bio. Eine dritte Nische, die Emmi bereits in der Schweiz, aber auch im Ausland (Spanien und Chile) erfolgreich bearbeitet, sind laktosefreie Milchprodukte. Mit der Akquisition der im Premium-Bereich positionierten Redwood Hill Farm & Creamery im kalifornischen Sebastopol verstärkt sich Emmi auf einen Schlag in allen drei Bereichen.

 

 

 

Emmi erwirtschaftet heute 44 % ihres Umsatzes im Ausland; einen Drittel mit Exporten aus der Schweiz, zwei Drittel mit Produkten ausländischer Tochtergesellschaften. Weiteres Wachstum im Ausland ist Teil der Strategie von Emmi. Erreicht werden soll dies einerseits durch organisches Wachstum, andererseits durch weitere Zukäufe. Interessant sind für Emmi vor allem Unternehmen in Nischenmärkten, primär in Ländern, in denen Emmi bereits aktiv ist.

 

 

Nordamerika ist ein attraktiver Markt

 

In einem schwierigen Wirtschaftsumfeld stabilisierten die wachsenden Erträge aus Nordamerika das Geschäft von Emmi wesentlich – nicht zuletzt aufgrund des wiedererstarkten US-Dollars. Diesen Erfolg verdankt Emmi einem breiten Portfolio an nordamerikanischen Tochtergesellschaften und Beteiligungen: Emmi Roth USA (Partnerschaft seit 2006, Übernahme 2009), Cypress Grove Chevre (USA, Übernahme 2010), The Icelandic Milk and Skyr Corporation (USA, 25-%-Beteiligung seit 2013) und die Käsesparte von J.L. Freeman (Kanada, Übernahme 2015).

 

 

Pionierhaft, nachhaltig und erfolgreich

 

Die Redwood Hill Farm wurde 1968 durch die Familie Bice im kalifornischen Sonoma County gegründet und 1978 von Jennifer Bice, dem ältesten von zehn Kindern, vollständig übernommen. Sie gilt als Pionierin beim Aufbau der Kompetenzen im Bereich der Ziegenmilchprodukte in den USA und ist auch in Ziegenzüchterkreisen weit bekannt. Heute erwirtschaftet Redwood Hill mit über 70 Mitarbeitenden einen Jahresumsatz von über 22 Millionen US-Dollar.

 

Das Erfolgsrezept von Redwood Hill basiert auf drei Pfeilern: Erstens auf der Ziegenmilch, die in den USA - insbesondere in städtischen Regionen - immer stärker nachgefragt wird. Redwood Hill ist unter der Marke «Redwood Hill Farm®» bei Jogurts und Kefir aus Ziegenmilch in den USA klarer Marktführer. So ist zum Beispiel «Redwood Hill Farms® Plain Goat Milk Yogurt» im Literbecher das meistverkaufte Jogurt im Grossbecher im amerikanischen «Natural Food Channel» und erzielt mehr Umsatz als jedes vergleichbare Jogurt aus Kuhmilch.

 

Zweiter Erfolgspfeiler ist das Streben nach Differenzierung. So bewegt sich Redwood Hill mit einem differenzierten Sortiment an laktosefreien Bio-Produkten aus Kuhmilch in einer eher neue, noch wenig bedienten Nische. Drittens setzt Redwood Hill auf ein durchgängiges und deshalb glaubwürdiges Nachhaltigkeitskonzept. Dies beginnt bei der eigenen, naturnahen und tierfreundlichen Milchproduktion: 2005 erhielt die Redwood Hill Farm als erste US-Ziegenmilchfarm das Label «Certified Humane Raised and Handled®» der Organisation «Humane Farm Animal Care® (HFAC)».

 

Auch der Umweltschutz liegt den Verantwortlichen in Sebastopol am Herzen. Im Zentrum stehen dabei die umweltfreundliche Energiegewinnung durch Solaranlagen (8000 m2), die Abfallvermeidung sowie die Konservierung und Wiederverwertung von Wasser, was in dem seit Jahren von starker Trockenheit betroffenen Bundesstaat Kalifornien besonders wichtig ist. Ebenso engagiert sich Redwood Hill in zahlreichen gemeinnützigen Organisationen.

 

 

Hochwertiges und breites Sortiment

 

Die von A bis Z glaubwürdigen und hochwertigen Produkte überzeugen auch die Konsumentinnen und Konsumenten in den ganzen USA, insbesondere aber im Grossraum San Francisco. So konnte das unter der Marke «Redwood Hill Farm®» präsentierte Sortiment, welches bei der Gründung ausschliesslich aus Ziegenmilch bestanden hatte, kontinuierlich ausgebaut werden. Es umfasst heute Jogurt, Kefir und Käse aus Ziegenmilch. All diese Produkte werden konsequent aus naturbelassener (weder standardisierter noch homogenisierter) Milch hergestellt und kommen ohne den Zusatz von künstlichen Zutaten, Konservierungsstoffen oder Milchpulver aus.

 

Seit 2010 wird das Ziegenmilch-Sortiment durch unter der Marke «Green Valley Organics®» laktosefreie Bio-Produkte aus Kuhmilch ergänzt. Die hierfür benötigte Milch wird in Sonoma County lokal eingekauft und ist ebenfalls mit dem Label «Certified Humane Raised and Handled®» ausgezeichnet.

 

 

Gemeinsam wachsen

 

Jennifer Bice, der derzeitige Inhaberin und Geschäftsführerin Jennifer Bice von Redwood Hill, liegt der Fortbestand ihres Unternehmens besonders am Herzen: „Ich bin überzeugt, dass Emmi die richtige Wahl für die Zukunft von Redwood Hill ist. Ich teile mit Emmi die sehr hohen Ansprüche an die Qualität der Produkte, das Bewusstsein für die hohe Bedeutung der Mitarbeitenden und das Engagement für die Nachhaltigkeit. Am wichtigsten war für mich, dass mich Emmi dazu ermutigt hat, das Geschäft weiterhin im Stil von Redwood Hill zu betreiben.“

 

Jennifer Bice wird zusammen mit ihrem bestehenden Managementteam weiterhin die Geschäftsführung von Redwood Hill innehaben. Auch soll das Unternehmens weiterhin selbständig am Markt auftreten.

 

Um das identifizierte Wachstumspotenzial von Redwood Hill nutzen zu können, sollen Synergien innerhalb der Emmi Gruppe punktuell realisiert werden. Beispielsweise werden in Zusammenarbeit mit (der ebenfalls in Kalifornien beheimateten) Cypress Grove Chevre Lösungen gesucht, um die sehr saisonale Ziegenmilchproduktion ausgleichen zu können.

 

„Emmi verfügt in Nordamerika mittlerweile über ein bewährtes Netzwerk von Firmen, die sich erfolgreich im Premium- und Spezialitätenmarkt bewegen. Wir haben bewiesen, dass wir Pionierunternehmen in Familienbesitz besonders gut und nachhaltig in die Emmi Gruppe integrieren können. Die Aufrechterhaltung der firmenspezifischen Kultur hilft, die Erfolgspositionen am Markt weiter zu stärken“, so Urs Riedener, CEO der Emmi Gruppe.

 

Emmi übernimmt das Unternehmen Redwood Hill Farm & Creamery voraussichtlich Ende 2015 vollständig, wobei die Ziegenfarm im Besitz von Jennifer Bice verbleibt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

 

 

Weitere Informationen

 

Webseite Redwood Hill Farm (Ziegenmilchprodukte): http://www.redwoodhill.com/

Webseite Green Valley Organics (Kuhmilchprodukte): http://greenvalleylactosefree.com/

Webseite Emmi: https://group.emmi.com/de/

Webseite Cypress Grove Chevre: http://www.cypressgrovechevre.com/

 

 

 

 

 

<noscript>

</noscript>